Dr. Alexander Mehner

– Fertigungsleiter Burkhardtsdorf

Ich bin direkt von der Universität bei Eurofoam eingestiegen. Zu der Zeit lief gerade ein Kooperationsprojekt zwischen dem Lehrstuhl für Chemie der Uni Chemnitz und Eurofoam – so kam’s. Das ist jetzt drei Jahre her und heute bin ich Fertigungsleiter der Schäumerei mit einem Team von 20 Mitarbeitern.

Routine habe ich hier noch nicht erlebt. Es werden immer wieder neue Herausforderungen und Projekte an uns herangetragen, so zum Beispiel das Projekt „Green First“. Ein Schaum, der Milben tötet. Bei solchen Produkten muss vieles im Labor getestet werden, bevor diese in der Produktion umgesetzt werden können. Da

ist immer ein Kribbeln im Bauch. Die Chancen stehen 50:50. Wenn es im Labor klappt, muss es nicht im Echtbetrieb klappen. Das ist dann ein Großversuch und wenn es klappt, ist die Freude groß. Und genau dieses Kribbeln macht meinen Beruf so interessant und bringt mich dazu, viel Engagement zu investieren.

Auch nicht unwichtig: Sicherheit ist trotz der Schnelllebigkeit der Branche gewährleistet. Mit unseren Muttergesellschaften Recticel und Greiner sind wir europaweit sehr gut aufgestellt. Und es macht Spaß, sich mit den Kollegen im Ausland auszutauschen. Ich sehe bei Eurofoam eine sehr gute Zukunft.